Techniker/in - Informatik (techn. Informatik)

Informatiktechniker/innen arbeiten in vielfältigen Tätigkeitsfeldern der technischen Informatik.

Die Palette der Aufgaben und Tätigkeiten reicht von der Netzwerkadministration und Systementwicklung über Software-Entwicklung und -Engineering (vor allem System- und Anwendungsprogrammierung im technischen Bereich), Datenbankverwaltung und -design, die Prozessautomatisierungstechnik, multimediales Informationsmanagement bis zum Personalmanagement.

Die Zuständigkeit des Informatiktechnikers/der Informatiktechnikerin kann von der Erledigung definierter vorgegebener Aufträge bis zur selbständigen, eigenverantwortlichen Planung und Durchführung reichen. Bei der Lösung von Aufgabenstellungen der technischen Informatik sind wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte ebenso zu beachten wie gesetzliche Vorschriften und Normen.

Informatiktechniker/innen der technischen Informatik arbeiten vorwiegend in Produktionsbetrieben, die Geräte, Anlagen und Systeme der Datentechnik entwickeln, herstellen und vertreiben, aber auch einsetzen und/oder anwenden (branchenübergreifend). Auch in Forschungseinrichtungen, Ingenieurbüros für EDV-Geräte- und Systementwicklung sowie in der Hard- und Softwareberatung und -schulung sind sie zu finden.

Der Arbeitsplatz von Informatiktechnikern/-technikerinnen befindet sich überwiegend in mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik ausgestatteten Büroräumen mit Bildschirmarbeitsplätzen, aber auch unmittelbar in Produktions- und Fertigungsstätten oder direkt beim Kunden.