© 2018 by Personal-Werk.de - Proudly created with Norbert Sohrweide

Öffnungszeiten

Mo.- Fr. 9.00 - 17.00 Uhr
Sa. nach Vereinbarung
Tel. +49 (0) 5923 80000620

 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Soziale Netzwerke

Facebook

Twitter

Google Plus

Youtube

Printer 

Instagram

Für unsere Bewerber

 

  • Jobsuche

  • Fachbereiche

  • Karriere in unserem Hause

  • Bewerber Tipps

  • Bewerbung hochladen

Hotelmeister/in

Hotelmeister/innen können, abhängig von der Betriebsgröße, verschiedene Aufgaben übernehmen.

So erledigen sie fachliche Arbeiten, die besonderes Können und langjährige Erfahrungen voraussetzen. Darüber hinaus kaufen sie einschlägige Produkte ein und verwalten sie, planen gastorientierte Dienstleistungen und führen sie aus, übernehmen Kostenrechnungen und Preiskalkulationen, erstellen Marketingkonzepte und beraten Gäste. Sie bestimmen Arbeitsabläufe und verteilen die Arbeitsaufgaben an die einzelnen Fachkräfte, leiten sie an, koordinieren die Arbeiten und üben Kontroll- und Leitungsfunktionen aus.

In der Regel sind Hotelmeister/innen ebenfalls für die Ausbildung von Auszubildenden verantwortlich, üblicherweise im Rahmen ihrer sonstigen Aufgaben. Dabei beachten sie einschlägige rechtliche Regelungen und pädagogische Grundsätze.

Als selbstständige Betriebsleiter/innen entwickeln sie die betrieblichen Grundsätze, bestimmen Art und Umfang der Investitionen, sind für die Personalauswahl verantwortlich und kontrollieren den wirtschaftlichen Erfolg des Betriebes.

Beschäftigung finden Hotelmeister/innen in den verschiedenen Abteilungen großer Hotels beziehungsweise im eigenen Betrieb.

Neben ihrer Tätigkeit in Büroräumen sind sie je nach beruflicher Vorbildung, angestrebter Position beziehungsweise Aufgabenstellung auch an speziellen Arbeitsplätzen in unterschiedlichen Bereichen eines Hotels tätig, zum Beispiel in Lagerräumen oder am Empfang.

 

Die Ausbildung im Überblick

Hotelmeister/in ist eine durch die Industrie- und Handelskammern geregelte berufliche Fortbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Sie erfolgt in Bildungseinrichtungen im Bereich von Industrie und Handel.